Yucatán-Halbinsel

Lagune von Bacalar in Quintana Roo auf der Halbinsel-Yucatan, Mexiko

Die Halbinsel Yucatán, oder Deutsch Yukatan, liegt im Südosten Mexikos und bietet beste Voraussetzungen für einen traumhaften Badeurlaub.

Lange Sandstrände, Riffe zum Tauchen, Maya-Ruinen, beeindruckende Landschaften sowie eine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt.

Der Süden Yucatáns gehört zu den Ländern Guatemala und Belize. Der nördliche Teil gehört zu Mexiko und ist in die drei Bundesstaaten Yucatan, Campeche und Quintana Roo unterteilt.

Sehenswürdigkeiten & Highlights in Yucatán

  • Tauchen, schwimmen & schnorcheln in den Cenotes
  • Das Tor zur Welt der Maya und Hauptstadt Yucatans – Mérida
  • Zahlreiche Maya-Stätten: Chichen Itza, Uxmal, Kabáh, Edzná, Tulum und Cobá.
  • Festungsstadt Campeche
  • Routa de los Conventos
  • Palmengesäumte Strände an der Riviera Maya in Cancún
  • Playa del Carmen
  • Akumal – „Ort der Schildkröte“
  • Karibisches Inselparadies und Unterwassermuseum bei der Isla de Mujeres
  • Atemberaubende Korallenriffe an der Isla Cozumel, die größte bewohnte Insel
  • Tropischer Regenwald im Südosten vs. Trockenwälder und steppenartige Landschaften im Nordwesten
  • Die Lagune von Bacalar

Unsere Empfehlung: Mit dem richtigen Reiseführer für Yucatán, werden Sie vor Ort mit hilfreichen Insider-Tipps versorgt!

Chichén Itzá

Ruinenstätte Chichen Itza, Mexiko

Chichén Itzá ist wohl die bekannteste archäologische Stätte der Maya in Yucatán und seit 1988 UNESCO Weltkulturerbe. Seit 2007 zählt die ehemalige Zeremonienstätte Chichén Itzá zu den neuen sieben Weltwundern. Ein besonderes Spektakel ereignet sich …

Mehr »

Tierbeobachtungen in Yucatan

Flamingos in der Lagune des Rio Lagartos, Yucatán, Mexiko

Yucatán ist nicht nur ein Paradies für Urlauber, sondern auch für unzählige Tierarten. So wurden beispielsweise rund 1.200 Schmetterlingsarten, 165 Reptilien- und Amphibienarten sowie über 600 Vogelarten gezählt. Wilde Tiere im Regenwald und in Maya-Ruinen …

Mehr »