Ausblick über Mérida

Mérida

Das Tor zur Welt der Maya

Mérida, die sogenannte „weiße Stadt“ vereint beeindruckende Bauten der Mayakultur sowie der Kolonialzeit miteinander. Die heutige Hauptstadt des Bundesstaates Yucatán wartet mit einer schillernden Mischung aus Kunstgalerien, Museen, Boutiquen und Restaurants auf. Charakteristisch und namensgebend sind die weißen Fassaden der Gebäude. Buntes Markttreiben und Besuche der altehrwürdigen Kolonialbauten bieten ein abwechslungsreiches Kontrastprogramm. Beim jährlichen „Carnaval“ präsentiert sich Mérida von seiner prächtigsten Seite. Die Stadt ist ein optimaler Ausgangspunkt für Touren über die Halbinsel Yucatán.

Sehenswürdigkeiten in Mérida

Der Großteil der Reisehighlights vor Ort gruppiert sich um den Plaza Grande.

  • doppeltürmige Catedral de San Idelfonso (16. Jh.)
  • Casa de Montejo (einst Palast der Familie Montejo)
  • Palacio Municipal (Rathaus)
  • Palacio del Gobierno (Gouverneurspalast )
  • Prachtstraße Paseo de Montejo

Die Kulturstadt Yucatáns

  • Teatro Peón Contreras: das größte Theater der Halbinsel Yucatán
  • Museo de Arte Contemporáneo Ateneo de Yucatán: Skulpturen und Bilder regionaler Künstler
  • Hauptmarkt „Mercado Municipal Lucas de Gálvez“
  • Gran Museo del Mundo Maya: DAS Maya-Museum
  • Museo Nacional de Arte Popular (Museum für Volkskunst)

Mexikos Naturwunder und Kulturhöhepunkte vereint – inklusive Abstecher nach Mérida.

– Anzeige –

Mexiko

Koloniale Städte und versunkene Kulturen
14 Tage Kultur- und Naturreise

  • Mexikos Highlights für Einsteiger und Kulturbegeisterte
  • UNESCO-Mayastätten vom Monte Alban bis Chichen Itza
  • Koloniale Städte von Puebla über Oaxaca bis Merida
ab 1290 EUR

Freizeitaktivitäten und Touren in die Umgebung

  • romantische Kutschfahrt mit der Pferdedroschke durch Mérida
  • Ruinenstätte Uxmal und Chichén Itzá
  • Fischen
  • Kajakfahren

Einzigartige Naturerlebnisse

  • Naturschutzgebiet Ría Lagartos
  • Flamingos beobachten am Strand von Celestún
  • Tauchen in der Cenote von San Ignacio